Aktuelle Meldungen aus dem Verband und den Sparten

01.01.1900 |

Schwenninger Betriebsmeisterschaft erfolgreich in Schaffhausen durchgeführt

 

In der IWC Arena in Schaffhausen fand die Ausscheidung der Curling Betriebsmeisterschaft statt. Bedingt durch die Bauarbeiten an der Heliosarena konnte dieses Jahr die Ausscheidung nicht in Schwenningen stattfinden. Der CC Schwenningen konnte mit der tollen Unterstützung des Schaffhausener Curling Clubs die komplette Halle belegen.

Bei besten Eisverhältnissen und voller Benutzung der Gastronomie fühlten sich die Teilnehmer gut aufgehoben. Der Samstag begann für die Teams gleich mit einer Möglichkeit eine Trainingseinheit zu absolvieen. Dann ging es in die erste Runde. Die Eisschrubber (Steinel Normalien) gegen die Holzwürmer (Holzbau Lauffer). Die Holzwürmer gewannen mühelos mit 10 Steinen und überliesen 2 Steine dem Gegner. Auf der Nebenbahn war es ähnlich. Die Frosties (R&V) gewannen 11 zu 4 gegen das Lehrerteam Franzi Franks (Romäus Gymnasium Villingen). ALWAktiv (Fa. Alwa) schaffte ein Unenschieden gegen AP&S Slideshow (Fa. AP&S) mit 3 zu 3. Auf der 4. Bahn spielten Marquardt Innovation (Fa. Marquardt) gegen MS Ultrapower (MS Industries). Nach dem ersten End für MS Ultrapower lief es dann gar nicht gut. Marquardt Innovation konnte alle weiteren Ends für sich entscheiden, In der zweiten Runde ging es dann weiter mit spannenden Spielen. Durch die Paarungen wird es jetzt immer schwieriger für die Teams. Die Holzwürmer konnten nur ein Unentschieden gegen Marquardt Innovations herausholen. Die R&V Frosties gelang ein Kantersieg gegen ALWAktiv mit 17 zu 0 Steinen. AP&S Slide Show hatte eine Aufholjagd und beendete das mit einem Sieg gegen Franzi Franks mit 7 zu 5. Die Eisschrubber zogen ab dem 2. End davon und MS Ultrapower konnte nicht mehr aufschließen. Auch hier war das Ergebnis 7 zu 5. Das dritte Spiel am Samstag forderte nochmal alles von den Spielern. R&V Frosties konnten gegen diee Holzwürmer mit 11 zu 3 dominieren. Auch Marquardt Innovations war auf de Erfolgsspur. Sie besiegten AP&S Slide Show auch hier eindeutig mit 12 zu 2 Steinen. ALWAaktiv hat sich von der letzten Niederlage erholt und gewann 5 zu 3 gegen die Eisschrubber. Sieglos blieben das Team Franzi Franks mit den vier flotten Fegern gegen MS Ultrapower. mit 9 zu 3. Der Samstag hat doch viel Kraft gekostet und die Müdigkeit war überall zu sehen. Am Sonntag in der vorletzten Runde setzten die R&V Frosties im vorletzten Spiel ihre Erfolgsserie fort. Ungeschlagen mit 11 Steinen gegen Marquuardt Innovations die mit 4 Steinen nicht dagegen halten konnten. Auch die Holzwürmer dominierten gegen AP&S Slideshow mit 8 zu 2. ALWAktiv konnte seine Platzierung nochmals mit einem Gewinn gegen MS Ultrapower verbessern. Für Franzi Franks gab es trotz aller Bemühungen keinen Sieg gegen die Eisschrubber. Dann das Finale nochmals R&V Frosties gegen Marquardt Innovation. Dieses mal gaben die Marquards mehr Druck, aber leider reichte auch dies nicht. Die Frosties standen auch vorher schon als Gewinner fest. Die Holzwürmer gegen ALWAktiv liesen auch nichts anbrennen und gewannen mit 12:1. Etwas enger ging es Bei den Eisschrubbern gegen AP&S zu. Es stand 10 zu 6 für dass AP&S Slideshow Team. Auch MS Ultrapower konnte einen fast zu Null sieg einfahren gegen Franzi Franks.

Jetzt muss sich nur noch Entscheiden wie viele am Bundesfinale Ende März teilnehmen können. Alle Vereine in Deutschland haben hier vermehrt Teams aufbieten können.

Der Curling Club Schwenningen bedankt sich beim Curling Club Schaffhausen für die Möglichkeit diese Veranstaltung dort durchzuführen. Alle Teams waren Begeistert von der Halle und der Organisation des CC Schwenningen.


Schlußrangliste mit (Skips)Mannschaftsführer:

1. R&V Frosties / Reinhardt
2. Holzwürmer / Walter
3. Marquardt Innovation / Hake
4. AP&S Slideshow / Kloos
5. ALWAktiv / Hülskopf
6. MS Ultrapower / Tischler
7. Eisschrubber / Nock
8. Franzis Frank / Wilke

 


zurück zur Übersicht