NEWS ARCHIV

14.10.2018 |

Eissport-Verband Baden-Württemberg hat neuen Präsidenten

 

Bei der Mitgliederversammlung des Eissport-Verbands Baden-Württember (EBW) wurde Roland Hocker, bislang Vize-Präsident, zum neuen Präsidenten gewählt. Lutz Pauels ist nach 22 Jahren nicht mehr angetreten. Ihm wird bei seiner Verabschiedung am kommenden Samstag in Mannheim die Ehrenpräsidentschaft verliehen.

Lutz Pauels konnte auf eine gute Bilanz zurückblicken. Der Verband, der die Sportarten Eishockey, Eiskunstlauf, Eisstockschießen, Schnelllauf/Short Track und Curling vertritt, hat weiterhin steigende Mitgliederzahlen zu vermelden. Auch im Rückblick auf das vergangene Jahr konnte Pauels über Erfolge wie die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen mit Sportlern des Adler Mannheim, den Zuschlag für Stuttgart bei der Deutschen Meisterschaft im Eiskunstlauf im Dezember 2018 und der Teilnahme von Harry Pavel bei den Paralympics in der Sportart Curling berichten.

Mit Roland Hocker übernimmt ein erfahrener Sportvertreter den Vorsitz des Verbandes mit über 11.000 Mitgliedern. Hocker war 18 Jahre lang Vize-Präsident und ist außerdem Abteilungsvorsitzender des Tennis- und Eissportclubs Stuttgart (TEC) auf der Waldau für den Bereich Eiskunstlauf. Mit der Reform des Leistungssports und der Spitzensportförderung hat Hocker zukunftsweisende Aufgaben für den Eissport vor sich.

Neben Hocker wurden auch die weiteren Präsidiumsmitglieder des EBW neu gewählt: Für das Amt des Vize-Präsidenten Dr. Wolff-Heinrich Fleischer aus Mannheim, für das Amt des Finanzreferenten Martin Weinzierl aus Mannheim und als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Schriftführung Stefanie Schorn aus Stuttgart.

Am Samstag , 14. Juli, 13 Uhr, wird Lutz Pauels offiziell in der SAP-Arena verabschiedet. Pauels, der auch 18 Jahre lang im Vorstand des Eishockey-Bundesligisten Mannheim ERC aktiv war, hatte in seinen 22 Jahren als Präsident des EBW vieles gestalten und bewirken können: Beispielsweise die Eishockey-WM in Mannheim, die Schaffung des Bundesstützpunktes Eiskunstlaufen in Mannheim, die Sanierung des EZH Mannheim und die Durchführung von Deutschen Meisterschaften in Stuttgart und Manheim. Die Medien sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.


zurück zur Übersicht