NEWS ARCHIV

17.02.2019 |

Deutsche Meisterschaften "Mixed Doubles"

An der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im Mixed Double Curling in Oberstdorf nahm das junge Team Wunderlich mit den Geschwistern Till und Fiona teil. Dies ist die erste Teilnahme des Teams vom Curling Club Schwenningen an dieser Deutschen Meisterschaft. Insgesamt nahmen 14 Teams daran teil.

Viele hochkarätige Spieler aus ganz Deutschland waren dabei. Diese wurden in drei Gruppen eingeteilt. Das Team Wunderlich startete mit der ersten Begegnung gegen ein Team aus Hamburg und gewann 7:2. Danach gingen die zwei nächsten Spiele an die Gegner aus Füssen. Gegen Chemnitz konnte dann noch ein Sieg eingefahren werden. Sie standen in der Gruppe auf dem 3. Platz und mussten gegen den ersten der Gruppe B spielen. Dort konnten sie sich gegen zwei sehr erfahrene Spieler aus Hamburg durchsetzen. Somit standen sie im Halbfinale mit der Chance auf Platz 1.und die Teilnahme an der Weltmeisterschaft. Leider verloren sie das spannende Spiel knapp im letzten End und somit blieb nur die Chance auf Bronze. Aber der Gegner aus Füssen war auch hier nicht zu schlagen. Somit landeten sie auf Platz 4 im Gesamtergebnis.

Da in Schwenningen leider momentan kein Trainingsbetrieb möglich ist, ist die Platzierung ein gutes Zeichen für das Team, um bei regelmäßigen Trainingseinheiten, in der Zukunft ganz vorne dabei zu sein. Zur Mixed Double muss man erklären, dass dies gemischte 2er Teams sind, die etwas andere Regeln beachten müssen. Diese Art des Curlings ist sehr stark im kommen, was man auch an der Anzahl der Teams feststellt. Außerdem ist Mixed Double zwischenzeitlich auch Olympisch. Der Curling Club Schwenningen wird sich in der nächsten Saison verstärkt darauf einstellen. Auch im Bereich Behindertensport sind Pläne vorhanden um auch anderen Behinderten die Möglichkeit Curling zu spielen. Dieses Wochenende spielt Sebastian Schweizer vom Curling Club Schwenningen mit seinem Team die Deutsche Meisterschaft der Herren in Hamburg. Er hat die letzten Jahre an einigen Europa- und Weltmeisterschaften teilgenommen.

 

Fiona und Till Wunderlich im Einsatz


zurück zur Übersicht